Camino de Santiago/ St. James Way (2010)

Flag_of_the_United_Kingdom.svg (1)

 

Wunderschön und traumhaft war sie, meine Wanderung von Paderborn nach Santiago de Compostela von April bis August 2010.

Viel erlebt und gesehen habe ich auf diesen knapp 2900 Kilometern.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Fotos: A.Bühler und Weinmann

Beeindruckend und überraschend war für mich vor allem die Hilfsbereitschaft und Herzlichkeit der Menschen die mir begegneten und die den Weg entscheidend geprägt haben.

Vielen, vielen, vielen Dank deswegen an:
Mechthild, die Otto-Family, Ines und Carsten, Verena, Alina, Andreas, Hilde und Otto, Andrea, Anton, Anne, Anna, Gabi, Klaus, Marlies und Richard sowie dem Sonntagsstammtisch, Steffi, Nicole, Familie Lellig, Pater Velfert, Agnes und Pierre, Rollande und Alain, Jean-Louis, Muriel, Marie-Claire, Jaques, Yolande, Familie Corneux, Chantalle, Bernadette und Jeanne, Michele und Jean-Claude, Nicole, Brigitte, Gerald und Marine, Jean Loui, Leonard, Claudine, Jean Marc, Michael, Maud, Kadidja, Nour, Lilo, Serge, Abbe Jean, Evelyne, Alain, Chloe, Camille, Annick, Jean-Marie und Familie, Christine, Rabah, Paolo, Marie-Antoinette, Pierre, Monica, Sofia, Herculina, die Rettungsschwimmer von Foz, Jose, Miguel, Jesus, die Küchendamen, Daniel, Sara und Alfredo.

Danke auch
allen zuhause Gebliebenen die mir ab und zu Nachrichten haben zukommen lassen, denen ich entgegengefiebert habe und über die ich mich sehr gefreut habe!!!

Vielen lieben Dank an Andrea und Que pasa. Es war eine tolle Zeit mit euch beiden!


Herzlichen Dank

meinem Schwesterherz, meinen Eltern – wieder einmal dafür, dass ihr mich auf diese schöne Welt gesetzt habt (und für vieles mehr) – und Lucia

Und ein extra dickes Dankeschön
an Katja, Timo, Jona, Johanna … meinem Basislager in Thüle

 

Wie schon gesagt: ES WAR WUNDERSCHÖN!

So schön, daß ich am liebsten gar nicht abgebrochen hätte, am liebsten weitergelaufen wäre. Aber irgendwann war das Geld aufgebraucht und Alltag und Arbeit hatten mich – nach einer mehr oder weniger schweren Eingewöhnungsphase – bald wieder zurück.

Doch im im Hinterkopf war bereits verankert: Ich ziehe wieder los!!!

 

 

Englische Version

Beautiful and gorgeous it was, my hike from Paderborn to Santiago de Compostela, April to August of 2010.

I have experienced and seen a lot on this hike of around 2900 kilometers.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fotos: A.Bühler and Weinmann

Impressive and surprising for me was especially the helpfulness and warmth of the people I met. They shaped the way decisively.

Because of that thank you very much to:

Mechthild, the Otto-family, Ines and Carsten, Verena, Alina, Andreas, Hilde and Otto, Andrea, Anton, Anne, Anna, Gabi, Klaus, Marlies and Richard and the ‚Sonntagsstammtisch‘, Steffi, Nicole, family Lellig, Pater Velfert, Agnes and Pierre, Rollande and Alain, Jean-Louis, Muriel, Marie-Claire, Jaques, Yolande, family Corneux, Chantalle, Bernadette and Jeanne, Michele and Jean-Claude, Nicole, Brigitte, Gerald and Marine, Jean Loui, Leonard, Claudine, Jean Marc, Michael, Maud, Kadidja, Nour, Lilo, Serge, Abbe Jean, Evelyne, Alain, Chloe, Camille, Annick, Jean-Marie and family, Christine, Rabah, Paolo, Marie-Antoinette, Pierre, Monica, Sofia, Herculina, the lifeguard of Foz, Jose, Miguel, Jesus, the ‚Küchendamen‘, Daniel, Sara and Alfredo.

And thank you to

all the people at home who send me messages from time to time. I feverishly looked forward to getting them and I was really happy about it!!!

Thank you so much Andrea and Que pasa. It was really a great time with you guys!

Heartfelt thanks

to my dear sister, my parents (once again: that you have put me in this beautiful world and for much more than that)  and Lucia.

And special thanks 

to Katja, Timo, Jona, Johanna … my basecamp in Thüle.

 

As I said: IT WAS WONDERFUL!

So wonderful  that I didn’t want to cancel, so wonderful that I rather wanted to hike further.  But at one point the money was spent and after a more or less severe adjustment period I had to go back to everyday life and work.

But in the back of my mind it was already anchored: I will hike out again!!!


2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s