Countdown

🙂🙂🙂

Hurra! Wir haben die Flüge gebucht!

Auch wenn wir die ganze Zeit wussten, dass es bald losgeht, so fühlt es sich doch mit einem Mal viel realer an. Am 09. November werden wir uns – aus unterschiedlichen Richtungen – Neuseeland nähern.  David reist vom Osten her an, ich vom Westen.

Treffpunkt: Te Araroa!

🙂🙂🙂

🙂🙂🙂

Yeah! The flights are booked!

Well, we already knew that we will start soon, but suddenly it feels real. On the 9th of November we will travel to New Zealand – arriving from diffrent directions. David will get in from the east, I will come from the west.

Meeting point: Te Araroa!

🙂🙂🙂

 

 

Wir präsentieren… /We proudly present…

 

explorer-angle_web_large

… den inReach Explorer von

delorme_inreach-logo_color_horiz_large 

Flag_of_the_United_Kingdom.svg (1)

den wir bereits 2015 auf dem Continental Divide mit dabei hatten und der uns dieses Jahr ebenfalls wieder begleiten und ‚behüten‘ wird.

Mit ihm können wir notfalls Hilfe anfordern, selbst wenn wir mitten im Nirgendwo sind,  denn er sendet und empfängt die Nachrichten via Satelliten. Und nicht nur das! Durch die Möglichkeit Nachrichten verschicken und empfangen zu können, kann man jederzeit mit der Notrufzentrale oder sogar mit Freunden und der Familie kommunizieren.

Nebenher zeichnet er noch unsere Route auf (mit wählbaren Intervallen) und überträgt diese wahlweise auch auf eine Landkarte, die von Angehörigen und Freunden im Internet  eingesehen werden kann (MapShare). Auf diese Art kann unser Weg mitverfolgt werden und man erhält exakte Informationen zu Koordinaten, Höhe und Geschwindigkeit.

Mehr Details zum Gerät könnt ihr in folgender Broschüre nachlesen (bitte den Link anklicken): delorme inReach Explorer Broschüre 2016 (PDF) . Leider ist diese momentan nur in englischer Sprache erhältlich.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung an:

 

delorme_inreach-logo_color_horiz_large

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Englische Version

explorer-angle_web_large

 

… the inReach Explorer from

delorme_inreach-logo_color_horiz_large

 

This device accompanied us on the Continental Divide Trail (2015) and will watch over us this year again.

With the inReach Explorer we can trigger an SOS if we need to. It doesn’t matter where we are because it’s using the Iridium satellite network. We have the opportunity to send and recieve text messages and thereby we can communicate with the search and rescue monitoring center or even with our friends and  families.

Additionally we can track our trip (with adjustable tracking intervals) and – if we want to – we can share our location, route, elevation and even hiking speed with relatives and friends.

You will get more information about the device by clicking on the following link: delorme inReach Explorer brochure-2016

 

A big thank you for the support to:

 

delorme_inreach-logo_color_horiz_large

Großartig!/Terrific!

Flag_of_the_United_Kingdom.svg (1)

 

Großartig, fantastisch, toll, unglaublich, super … kurz: TERRIFIC!

David und ich werden in unseren Rucksack recht ähnliche Dinge  packen wie während des Continental Divide Trails. Die Grundausrüstung (Zelt, Isomatten, Schlafsäcke, Rucksäcke …) steht also längst, doch sind wir natürlich immer auf der Suche nach dem Optimum, und einzelne Ausrüstungsgegenstände, vor allem Kleidungsstücke müssen ersetzt werden. Auch halten wir immer die Augen nach leichterem Equipment offen, doch dieses will natürlich auch bezahlt werden und ist meistens um einiges teurer. So heißt es geduldig sein und nach und nach ‚abspecken‘. Wie bei einer richtigen Diät.😉 Ein Prozess, der sich auch über Jahre hinziehen kann.

Man lernt dazu, unterhält sich mit anderen Fernwanderern und Outdoorfreaks, tauscht Erfahrungen aus und sucht natürlich im Internet nach dem neusten ‚Hiker-Schrei‘.

Aber es ist nicht so, dass wir ganz alleine stehen! Wir haben auch dieses Jahr wieder Unterstützung von

logo

 

Wir freuen uns riesig, dass uns das Düsseldorfer Outdoor-Team bei unseren Vorbereitungen unter die Arme greifen wird.

Bereits für den Pacific Crest Trail (2012) und den Continental Divide Trail (2015) stand es mir helfend zur Seite. Und nun gehen wir so zu sagen gemeinsam in die dritte Runde.

Auch für den Te Araroa dürfen David und ich uns aus ihrem vielfältigen Sortiment bedienen. Ich finde es gut und bin beeindruckt, dass terrific.de sich nicht nur auf ein paar wenige Marken einschießt, sondern wirklich eine gute Auswahl namhafter Markenprodukte anbietet. Beispielsweise finden sich allein zwölf unterschiedliche Rucksack Hersteller auf ihrer Homepage. Dies ist für jemanden, der einen neuen Rucksack sucht, extrem wichtig, da er unter unterschiedlichen Bauarten aussuchen kann, bevor er sich auf eine Marke festlegt. In manch anderen Outdoorläden ist dies nicht immer möglich. Sie bieten oft nur eine oder zwei verschiedene Marken an, und man muss das ‚geringere Übel‘ wählen.

Falls ihr also selbst viel draußen unterwegs seid, lohnt es sich vielleicht auch für euch, mal auf der  Homepage von terrific.de vorbei zu sehen. Ihr werdet für jede Art der Freizeitaktivität und für jedes Wetter etwas finden und im ‚Outlet‘ dann auch noch preisreduziert. Ebenfalls interessant ist die facebook-Seite von terrific.de. Hier findet ihr neben Sonderaktionen und Veranstaltungen auch Berichte von weiteren Abenteurern und Sportlern.

Nun aber genug geschwärmt…

Liebe Grüße

eure Maria

P.S.: Die Ausrüstungsliste zum Te Araroa werden wir erst zu einem späteren Zeitpunkt auf dem Blog einstellen. Also Geduld!

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an:

logo

 

 

 

 

 

 

Englische Version

Magnificent, brilliant, fantastic, great, incredible …. in short: TERRIFIC!

David and me will pack in our backpack kind of similar things like on the Continental Divide Trail. The basics (tent, sleeping pad, sleeping bag, backpack…) are the same, but of course we are always looking to optimize our gear, and some pieces of clothing that need to be replaced. Our eyes are always open to find lighter gear, which is normally and unfortunately more expensive. Well, we have to be patient then, and just go step by step, with reducing the weight … like in a real diet.😉   It’s a process which can last years!

You learn, you talk to other hikers, you share experiences and you search the internet…

But we are not alone! Again, this year we have the support of

logo

 

We are thrilled that the Outdoor Team from Düsseldorf (Germany) is joining our preparations.

Already for the Pacific Crest Trail (2012) and the Continental Divide Trail (2015) they accompanied me and now we are going in the ‚third round‘ all together.

For the Te Araroa Trail they invited David and me to pick new gear out of their large assortment. I am impressed and I really like it that terrific.de is not just offering only a few brands. They have a really good selection of designated brands, for example twelve different kinds of backpack producing companies. That’s great for someone who has to pick a new backpack. It offers the possibility to first choose between different designs of carrying systems  before you settle on a brand. Other stores might offer just one or two different companies and you have to choose the lesser of two evils.

So, if you are out there a lot too, it might be worth to visit the homepage of terrific.de. You will find gear for any kind of activity and for any kind of weather – in the ‚Outlet‘ even cheaper! Likewise it might be interesting to look on terrific.de’s facebook page. There you will find specials, events and stories of other adventurers and sportsmen.

Praised enough…

Greetings

Maria

P.S.: We will post the Te Araroa gear list sometime later on. So be patient!

 

Thank you very much to:

logo

 

 

Die heiße Phase/ The final phase

Hallo zusammen,

nur noch knapp acht Wochen bis wir wieder aufbrechen zu neuen Abenteuern, die Wanderschuhe schnüren und  den Sternenhimmel über uns haben.

Die Flüge sind zwar noch nicht gebucht, das Visum für Neuseeland haben wir aber bereits seit Wochen.

Die Endphase der Vorbereitung läuft. Das meiste an Equipment haben wir bereits zusammen und nur noch wenige Teile fehlen. Wie immer geht es darum die Ausrüstung auszubessern und wenn möglich weiter an Gewicht einzusparen. Nicht nur bei der Ausrüstung!😉

Die Vorfreude steigt! Wir halten Euch auf dem Laufenden!

Maria und David

 

Hello everybody,

just around eight weeks are left before we will go on our next adventure, putting on our hiking shoes and will be back under the open sky again.

We haven’t booked the flights yet but we have the visas for new Zealand already.

We are now in the final phase of our hike-preparation. We already have most of our equipment, just a few things are missing. Like always it’s about repairing and improving the gear and reducing weight if possible. Not just gear-weight!😉

The anticipation is rising! We will keep you up to date!

Maria and David

Neue Kategorie ‚Über uns’/New category ‚About us‘

Hallo,

wir haben die Kategorie ‚Über‘  durch die Kategorie ‚Über uns/ About us‘ ersetzt. Nun findet ihr zusätzlich Informationen über David und seine Wanderungen.

Viel Spaß beim Lesen!

Maria und David

 

Hello,

we replaced the category ‚About‘ with the new category ‚About us‘. Now you can find additional informations about David and his hikes.

Enjoy!

Maria and David

Der Blog nun bald auch in ENGLISCH!/ The Blog soon in ENGLISH too!

Flag_of_the_United_Kingdom.svg (1)

 

 

 

Hallo zusammen, hello everybody,

in nächster Zeit wird es einige Umstellungen auf dem Blog geben. There will be some changes on the blog in the next days.

Aufgrund reger Nachfrage aus aller Welt und da sich David (‚Boston Bones‘) zukünftig ebenfalls an diesem Blog beteiligen möchte, werden wir versuchen den Blog ab Ende Juni 2016 weitestgehend auch in englischer Sprache anzubieten. Dadurch wollen wir unsere Erlebnisse auch unseren englischsprachigen Freunden und Besuchern sowie natürlich Davids Familie🙂 besser zugänglich machen. Due to high demand from around the world and since David (‘Boston Bones‘)  also likes to contribute to this blog, we will – to the greatest possible extent – try to offer the blog in English starting at the end of June 2016. Thereby we want to make our English friends and visitors and of course Davids family🙂 more accessible to our adventures.

Auf einzelnen Seiten wird deshalb immer wieder mal der ‚Union Jack‘ auftauchen, der einen beim Anklicken direkt zum englischen Teil des Beitrages weiterleitet. Dieser befindet sich, wenn er nicht zwischen den deutschen Abschnitten eingebettet ist, jeweils am Ende des deutschen Blogeintrages und wird in kursiver Schrift und – soweit möglich – in blauer Farbe angezeigt werden. Also nicht wundern, wenn sich das ‚Blog-Bild‘ ein wenig ändert. On some pages you will find soon the ‘Union Jack’ to click on. 

Flag_of_the_United_Kingdom.svg (1)

Union Jack

That way you can jump quickly to the English content of an article. Sometimes the English and German text will appear alternately  but the English text will be shown in italics and (if possible) in blue color. So don’t wonder if the blog image will change a little bit in the upcoming days.

Aufgrund des Umfanges werde ich aber vorerst darauf verzichten die bisherigen Reiseberichte zu übersetzen. Ab dem neuen Trail (Te Araroa) werden David und ich dann aber Reiseberichte in beiden Sprachen (er in englisch, ich in deutsch) auf dem Blog einstellen. Soweit es mir auf dem Trail zeitlich möglich ist werde ich die Texte auch direkt übersetzen. Due to the size and scope I will not be translating every single page, specially the former travel journal so far.  For doing that by yourself please use one of the translation tools in the internet like for example the google translator. Starting the new trail (the Te Araroa) David and I will blog our travel journals in both languages (he in English, I in German). As far as on the trail time allows me, I will directly translate the texts.

So, und nun geht’s für uns weiter mit den Vorbereitungen zum Te Araroa.

Liebe Grüße

Maria und David

So, and now we are continuing with the preparations for the Te Araroa.

Have fun…

Kindest

David and Maria

Flag_of_the_United_Kingdom.svg (1)