Kategorie: g) Jul-2012

tag 98 11.07.12 (mi 1651,5)

image

im laufe des tages ziehen burning daylight, thomas und später auch eagle eye an uns vorbei.

image

es ist wieder unerträglich heiss. zum glück geht es gegen ende des tages hauptsächlich durch schattigen mischwald. sattes grün in allen varianten, blumen, beeren (wenn schon keine bÄren), kleine wasserfälle

image

image

abends camp am fluss! herrlich den ganzen staub und schweiss abwaschen zu können. zum ersten mal sehe ich schnecken auf dem trail.

tag 97 10.07.12 (mi 1635,5)

langsam verziehen sich die rauchschwaden. wie uns hiker aus richtung norden berichten ist das feuer nicht in der nähe des pct und außerdem unter kontrolle. da läuft es sich doch gleich ein wenig unbeschwerter. so ein feuerlöscher ist ja auch nicht gerade leicht! 😉 schnee! schön mal wieder welchen zu sehen und das, obwohl es hier so heiss ist.

image

der trail selber ist sehr schön und abwechslungsreich. blumen in allen farben. viele hiker. man merkt eben sofort die nähe zu siedlungen, straßen oder anderen trails.

image

image

in der mittagspause teile ich meine cracker mit einem hörnchen:

image

image

image

image

camp erneut an einem kleinen see. andere hiker haben kartoffeln und zwiebeln zurückggelassen. mhhh, lecker… ein gefundenes fressen!

tag 96 09.07.12 (mi 1620,5)

image

gegen 10 uhr (in hikerzeit umgerechnet also sehr, sehr spät!) sind wir zurück auf dem trail. der himmel ist heute so weit man sehen kann rauch verhangen. das ist nicht nur der smog der großstädte, den es hier leider sehr oft zu sehen gibt. irgendwo muss es gebrannt haben. ich bin ein wenig beunruhigt. es sind aber keine helikopter zu sehen also muss das feuer weiter weg sein.

image

heiss! heiss! heiss! die sonne brennt, der volle bauch lässt sich nur schwer transportieren und nicht nur der körper ist unwillig zu hiken….auch der geist! heute ein perfektes camp: höhenlage, im rücken eine hohe bergfront mit wasserfall direkt in einen glasklaren kleinen see, das lager auf weichem grund unter bäumen und vor uns der blick ins tal. lagerfeuer mit kartoffeln und butter ( reste von gestern), pasta mit lachs, heisse schokolade und schokoriegel.

image

tag 95 08.07.12 etna

etna!

image

noch ein tag verschnaufen, bevor es weiter geht. donkeyleg (foto) kehrt heute widerwillig auf den trail zurück.

image

er hat uns von murmeltierübergriffen berichtet. sie haben in der nacht mehrere seiner ausrüstungsgegenstände geklaut. unter anderem seine trekkingstöcke, die er aber, nach etwas suchen, wiedergefunden hat. allerdings total angenagt.

image

mittags trifft ‚burning daylight‘ in der hikers-hut ein und nachmittags kommen noch thomas (dänemark) und ‚eagle eye‘ dazu. eagle eye hab‘ ich schon mal ganz zu anfang auf dem trail getroffen ( scissors crossing). meinen rucksack hab‘ ich wieder auf vordermann gebracht, die bounce-box auf nützliches durchforstet und dabei ersatz-buffs (meine geliebten schlauchtücher) gefunden. die buffs hab‘ ich ja in allen farben. ich will ja auch mal was anderes tragen! und bunt soll es sein. also die alten in die bounce-box und durch ein paar neue ersetzt. ich liebe diese teile! sie sind soooo multifunktionell! uv-schutz, schutz vor zuviel hitze oder kälte, als kopftuch, mütze, schal, mundschutz, ohrenwärmer, stirnband, taschentuch, handtuch, waschlappen, geschirrtuch, bh, putzlappen, klopapier, handschuhe, verband….. und da kam mir DIE idee. warum eigentlich nicht nur noch buffs tragen? gesagt getan!

image

image

ok, nicht ganz trail geeignet 😉 aber generell möglich. wenn es morgen weiter geht werd‘ ich mich wieder ins gewohnte hiker-outfit werfen.

zwei neue links!

tach auch,

hab‘ euch zwei neue links eingestellt (rechte seite, unter der umfrage). einmal von ‚donkeylegs‘ (neuseeland) und von ’swami‘ (australien). swami hatte ich kurz in sierra city gesehen. er tourt durch die ganze welt und seine erlebnisse sind wirklich beeindruckend.
donkeylegs wuerde sich sehr ueber kommentare freuen. hinterlasst ihm ruhig eine kleine nachricht, damit er sich genauso freuen kann wie ich, wenn ich eure botschaften erhalte! 🙂

tag 93 06.07.12 (mi 1592.5)

mt. shasta! er ist immer noch da! immer wieder sehen wir ihn und… er wird nicht kleiner! kann es sein, daß die uns hier an der nase bzw. um den berg herumführen. das kann doch nicht möglich sein! oder sehen die berge hier einfach alle gleich aus? egal, weiter, bergauf, bergab, vorbei an gletscher-seen.

image

und heute zum ersten mal pferde auf dem trail. allerdings nur für einen tagesausritt. trotzdem kommt ein wenig wild-west-feeling auf. außerdem auch der wunsch, die reiter vom pferd zu stoßen und sich selbst auf den rücken zu schwingen. 🙂

image

das essen wird langsam wieder knapp, die vorfreude auf etna (den nächsten versorgungspunkt) wächst und wir malen uns aus, mit welchen kulinarischen köstlichkeiten wir uns eindecken werden. eiscreme, frisches obst, burger, milch, sahne…. unterwegs wieder schmetterlinge, die sich auch nicht durch äußerst geschickte 😉 störmanöver jordans aus der ruhe bringen lassen!

image

camp mit blick auf….mt. shasta….schon wieder! aber er kann sich ja auch sehen lassen! ebenso wie unsere küche und bar…

image

image

image

tag 92 05.07.12 ( mi 1571)

heute geht’s dem kopf wieder gut! vielleicht hab‘ ich gestern einfach zuviel sonne/ hitze abbekommen. die vollmondnacht unter den sternen war traumhaft. unterwegs blumen satt. und geduftet hat es …wahnsinn! wie gestern so haben wir auch heute wieder fleischfressende pflanzen (california pitcher plant; durlingtonia californica; soll es tatsächlich nur hier geben und nirgendwo sonst in der welt!) gesehen. bei näherer betrachtung konnten wir jedoch keine eiweißquellen in brauchbarer menge ausmachen und mussten weiterhin mit unserem trailfood vorlieb nehmen.

image

kiwilegs ist auf und davon. keine spur von ihr. hoffentlich gehts ihr gut.

image

image

image

tag 90 03.07.12 (mi 1535)

keine spur von kiwilegs. das laufen fällt mir zum tagesanfang noch schwer.

image

ich habe schlecht geschlafen und bin noch müde. nach einem vorgezogenen mittagschläfchen geht‘ s mir aber wieder bestens.

image

mein speiseplan hat sich geändert: müsli kann ich momentan nicht mehr sehen. dabei habe ich zur zeit: kartoffelbrei (verschiedene geschmacksrichtungen), lachs, thunfisch und schinken im beutel ( schwer, wenige energie…aber es schmeckt eben gut), oatmeal (eine art haferflocken oder grießbrei; verschiedene geschmacksrichtungen), cracker, energie-riegel, milchpulver, ovomaltine, kaugummi, schokolade, röstzwiebeln. schönes camp direkt auf einer bergkuppe mit sonnenuntergangs- und sonnenaufgangsgarantie sowie völlig voller vollmondbeleuchtung.

image

tag 89 02.07.12 (mi 1515)

und weiter geht’s. zu dritt.

image

jordan hat mir neue socken

image

mitgebracht

image

und eine neue spitze für meinen trekkingstock. THANK YOU SO MUCH! so konnte ich donnalee ’s stock zurückschicken.

image

heiss war es heute aber es gab genug wasser und möglichkeiten zum baden und wir sind heute auch nur knapp 8 meilen gelaufen. kiwilegs hat es aber in den langen beinen gejuckt und sie ist noch ein stückchen weiter. camp mit lagerfeuer und fast-vollmond am wasserfall.

tag 88 01.07.12 ( mi 1506,5) mount shasta

nachts regnet es ein wenig. ich stehe früh auf, um kiwilegs möglichst bald zu erwischen. nach 2,5 meilen erreiche ich ihr letztes camp. und bald erhalte ich nachricht, daß sie unten am fluß (bei der interstate 5) auf mich wartet. sie wird dort wieder von kim abgeholt und will ebenfalls nach mt. shasta. super! ich freu‘ mich sie wiederzusehen. und noch eine bomben nachricht. ‚backout‘ is back! jordan kommt heute abend und läuft doch noch weiter den pct! yeah! das team ist wieder vereint. und endlich ist es soweit. da ist sie. unten am fluß. kiwilegs! freude! jubel! umarmung! informationsaustausch: was, wann, warum, wieso, ah ha, ach was, wusste ich doch, …. kurz darauf erscheint ein auto. jack, tom und tom. drei wirklich nette burschen. sie nehmen mich mit mit nach mt. shasta und nicht nur das….wir gehen gemeinsam frühstücken (black bear restaurant)! nicht nur das…. ich bin eingeladen….nicht nur das….es wird unheimlich unterhaltsam und lustig.

image

im vordergrund: tom und jack ( ‚the moviestars‘ 😉 ) . im hintergrund: tom und ein unheimlich hungriger und glücklicher hiker. die drei amüsieren sich darüber wie viel ich verdrücken kann und als ich auch deren teller ‚leergeputzt‘ habe bekomme ich einen weiteren trailnamen-anhang: snake – three plates – charmer. nach dem essen fahren sie mich zum motel und wir verabschieden uns. als ich gerade auspacken will sind sie schon wieder zurück. und… nicht nur das… 😆 sie laden mich zu einer besichtigungstour ein. die mc cloud falls.

image

den fluss hab‘ ich ja schon in den letzten tagen vom pct aus gesehen. und nun ein ausflug, ganz entspannt, ‚unbelastet‘ und in netter begleitung. THANK YOU VERY MUCH – TOM AND JACK ( THE NOW WORLD FAMOUS MOVIESTARS 🙂 ; BUT AT LEAST TRAILANGELS) AND TOM – FOR YOUR HELP, THE BIG, BIG BREAKFAST AND THE WATERFALL-ADVENTURE.

image