Day 75 – 29. Jan: Levin (28 km/ Total 1450 km)

Wolken überall. Aber es regnet nicht. So geht es  im Dämmerlicht des Waldes, feucht und schlammig weiter. Der völlig unerwartet und plötzlich vor mir auftauchende, bellende Hund jagt mir einen riesen Schrecken ein. Mein Herz rutscht in die schlammverkrustete Hose. Jäger auf Schweinejagd kommen uns entgegen. 

Am Tokomaru Reservoir bleibt Zeit, um für mehr Tageslicht, weniger Schlamm, Kraft, Ausdauer…. zu bitten. Vielleicht zu viel verlangt!? 😉

Tokomaru Reservoir 

Unser UV-Licht zur Wasseraufbereitung funktioniert nicht mehr. Wir müssen unser Trinkwasser jetzt abkochen. Das dauert ewig. In Levin, das wir heute erreichen sollten, müssen wir uns deswegen nach einem neuen Filtersystem/ Tabletten zur Sterilisation des Wassers umsehen.

Bei unserer Rast verhindern Wolken am Horowhenua Lookout die angeblich fantastische Weitsicht. Wir sind aber schon zufrieden, uns auf den trockenen Brettern ausstrecken zu können. Die Beine sind schwer und müde. Der Schlamm fordert seinen Tribut. 

Horowhenua Lookout 

Abends: Ankunft in Levin.

  

Clouds everywhere. But no rain. So we continue our damp and muddy hike in the twilight of the forest. The completely unexpected and suddenly appearing dog, barking at me, gives me a big fright. My heart sinks into my mud-crusted boots. Hunters on pig hunt pass by.

At the Tokomaru Reservoir is time enough to ask for more daylight, less mud,  power, endurance…  Maybe asked for too much?! 😉

Tokomaru Reservoir

Our UV-light, for water purification, works no more. We have to cook our drinking water now. That’s pretty time consuming. In Levin, which we should reach today, we will look for a replacement for our water treatment (filter system/tablets).

At our break at the Horowhenua Lookout the clouds prevent us from enjoying the apparently fantastic view. Good enough, we can stretch out on the dry wooden boards. The legs are heavy and tired. That’s the price  mud demands. 

Horowhenua Lookout

At the end of the day – out of the rainforest / am Tagesende – raus, aus dem Regenwald

Evening: We arrive in Levin 

2 Kommentare

  1. Holger

    Hallo ihr zwei,
    lieben Dank wieder einmal für die Begleitung eures Weges und die Fotos.
    Super toll, dass ihr neben eurem anstrengenden Laufen auch noch immer schreibt.
    Weiterhin guten Weg mit unvergesslichen Momenten.
    Gruß Holger

    • mariaelfe

      Danke. Unvergessliche Momente konnten wir in den Tararua Ranges reichlich sammeln. 🙂 Nun sind wir schon fast in Wellington und bald auf der Südinsel… Juhu!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s