Day 12 – 27. Nov: Maria’s new shoes -Happiness for David -Kerikeri 

Well today is a new day with better opportunities  ahead for us both.We left the backpacker hostel behind us, and head for a cheaper and better place for another night. Both of Maria’s toenails has blisters underneath  them (big toe) and she will probably  lose them soon. Blisters on the side and since stepping on a tent stake two days ago a bloodblister on the bottom of her foot the size of Florida. It looks painful but I keep telling  her let me pop it“. I mean I’ll yank the toe  nails and pop the blister for ya „honey“.Well we did  it Maria’s way she got  a new pair of hiking  shoe’s. She’s much more  comfortable now and that means happy! We met another united States  hiker here today. He caught me by surprise I was coming out  from finishing  a coffee he says BOSTON-BONES ?  My trail name for some  years now. I look in surprise and say do I know you? He says he is Joe he’s from montana , usa . He knows a hiker over here that reconized my name in a log record over here.Her name is ’night crawler‘ she was one of the CDT 2015  hikers which I met in chama,nm. 

Now at this cheap cost and beautiful motel (Woodlands Motel) we will rest our blisters in the hot tub  and leave tomorrow .

Thank you , 

                     Boston Bones !

Neuer Tag, neues Glück! Wir haben das Backpacker Hostel hinter uns gelassen und sind auf dem Weg zu einem billigeren und besseren Motel. Unter Marias großen Zehennägeln haben sich Blasen gebildet. Sie wird wahrscheinlich bald beide verlieren. Daneben hat sie noch Blasen an den Fußseiten und, nach dem sie vor zwei Tagen auf einen Zelthering getreten ist, auch eine Blutblase in der Größe Floridas an ihrer Fußsohle. Es sieht schmerzhaft aus und ich versuche sie beharrlich davon zu überzeugen, mir die medizinische Versorgung zu überlassen. ‚Ich erledige das schon für dich, Liebling. Ich werd‘ dir die Zehennägel schon rausreißen und die Blase ausdrücken‘. Letztlich haben wir es aber doch auf Maria’s Art gemacht: Neue Schuhe gekauft. Sie fühlt sich damit viel wohler, und ist somit glücklicher ! 
Wir haben heute einen weiteren Hiker aus den USA getroffen. Er hat mich überrascht als ich aus einem Cafe kam. ‚Hey, Boston Bones!‘,  (mein Trailname seit nun mehr einigen Jahren). Ich sehe ihn überrascht an und frage, ob ich ihn kenne. Er stellt sich als Joe aus Montana vor. Er kennt eine Hikerin hier auf den Trail, die in einem der ‚Logbücher‘ meinen Trailnamen wieder erkannt hat. Ihr Name ist ’night crawler‘ und sie ist einer der CDT- Hiker die ich 2015 in Chama,NM getroffen hatte.

Den Rest des Tages werden wir nun in diesem preiswerten, schönen Motel (Woodlands Motel ) unsere Blasen im Whirlpool pflegen und morgen weiterziehen.

 Vielen Dank, 

      Boston Bones!

2 Kommentare

    • mariaelfe

      Schon erledigt! 🙂 Meine sind bereits abgeheilt, Davids Füße sind auf dem besten Weg… Einzelheiten in den folgenden Berichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s