Day 5-6 / 20.-21. Nov: Ahipara 

Wir haben uns in der Jugendherberge in einer kleinen Kabine eingemietet. Ein Doppelbett und ein Stockbett, mehr passt hier nicht rein. Uns steht aber noch eine kleine Veranda zu Verfügung, die nach dem Wäsche waschen mit Hilfe einiger Ersatzschnüre zum Wäsche trocknen umfunktioniert wird. Allan und Michele sind auch da, und in der ‚Nachbarhütte‘ untergebracht.

Endlich können wir den ganzen Sand loswerden. Was hab‘ ich mich auf die heiße Duschen gefreut.

Hier im Ort ist die Auswahl an Nahrungsmitteln sehr beschränkt und die Preise sehr hoch. Wir werden deswegen nach Kaitaia trampen und dort unseren neuen Proviant kaufen. 

Ansonsten steht ausruhen auf dem Programm,  David muss seine Shorts enger nähen und wir werden natürlich noch zum Strand, baden.

Wenn wir weiter ziehen wird  es in den Regenwald gehen. Eine ganz neue Erfahrung! 

We rent a little basic room at the youthhostel. Room enough for just a queen-size bed and a bunk bed. That’s it! But we have a little veranda. By using our extra ropes we turn it in a propper place to dry our washed clothes. Allan and Michele are our neighbours. 

Finally we can get rid of all the sand. Oh boy,  I was looking forward to those hot showers! 

Here in town the food selection is extremely limited and way to expensive. We will hitch to Kaitaia to get our food supplies there.

Besides that we are relaxing, David has to hem his shorts and of course we will go to the beach for swimming.

As soon we are heading further we will see the rainforest. A completely new experience.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s