185. Tag (on trail) Sa 17.10.2015

Heute ist unser letzter ’normaler‘ Trailtag, denn morgen werden wir die Canadische Grenze überschreiten und Waterton erreichen.

image

Highline Trail

Dem Highline Trail entlang wandern wir weiter nach Norden,

image

Highline Trail

mit sommerlich warmen Temperaturen, Sonnenschein und etwas Wehmut im Herzen.

image

Highline Trail

Die Gedanken wirbeln wild im Kopf herum. Der Trail, die Erlebnisse, all die neuen Bekanntschaften, Trailangels, Hiker, all die Gesichter mit den dazugehörigen Geschichten.

image

Highline Trail

Die Freude auf die Heimat, auf Freunde und Familie,

image

Highline Trail: Cattle Queen Creek

mischt sich mit dem Gefühl des Abschied-Nehmens. Abschied vom Trail, von der Natur, von der sechsmonatigen ‚Freiheit auf Zeit‘ und natürlich von Boston Bones. Aber da ist auch die Freude auf Neues, auf weitere Wege, die es zu erkunden lohnt. Ich bin gespannt, was die Zukunft alles bringen mag!

image

Highline Trail. Letzter Anstieg.

image

Doch noch sind wir, Boston Bones und ich, zusammen unterwegs, beobachten Dickhornschafe  mit ihren Jungtieren am Cattle Queen Creek,

image

Highline Trail. Cattle Queen Creek. Dickhornschaf mit Jungtier

erklimmen gemeinsam den letzten hohen Pass,

image

Highline Trail

image

Highline Trail. Boston Bones.

schauen gemeinsam ein letztes Mal zurück auf die Berge, auf das Panorama, auf unser Zuhause der letzten Monate,

image

Highline Trail. View back.

bevor wir, trotz schmerzender Knie und Füße, die letzten Meilen auf dem Waterton Valley Trail in Angriff nehmen, den Weg hinunter nach Canada. Waterton wir kommen!

image

Waterton Valley Trail. Cathedral Peak ( Background)

image

Waterton Valley Trail. Cathedral Peak.

image

Waterton Valley Trail

Alles bekommt irgendwie eine Bedeutung, eine Wichtung. Das letzte Mal Wasser aufbereiten, das letzte Mal das Zelt aufstellen, das letzte Mal die Vorräte bärensicher aufhängen,

image

Bear bagging at Kootenai Lakes Campground

der letzte Blick in den nächtlichen Himmel mit all den Sternschnuppen, das letzte Mal ein Loch graben um den Boden zu düngen, das letzte Mal schlafen mit den Geräuschen und Gerüchen der Natur um uns herum. Fische die im See springen, das Rauschen des Wassers, der Wind, das Knacken der Äste, Steine,  die in der Ferne von hohen Felsen kullern, Hirsch- und Elchrufe, Kojoten- und Wolfsgesänge, feuchtes Laub, unsere stinkenden Schlafsäcke, stinkenden Klamotten, stinkenden Körper 🙂 , der Schilfgeruch, der Geruch feuchter Erde, …

Letztes Camp am Kootenai Lake, nur sieben Meilen von der Grenze entfernt.
Klarer Sternenhimmel und Sternschnuppen.

image

Last Night. Moon at Kootenai Lakes Campground.

Ich freue mich! Ich bin traurig! Ich freue mich!

Nachts 4 Grad Celsius
Maximaltemperatur 27 Grad Celsius
Maximalhöhe 2260 Meter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s