173. Tag (on trail) Mo 05.10.2015

Der Abschied von der gemütlichen Bleibe in Lincoln fällt schwer, umso mehr, da es draußen  kalt und neblig ist.

image

Morgens in Lincoln

Doch oben am Roger Pass, wo wir wieder auf den Trail stoßen,  scheint die Sonne… und es liegt Schnee.

image

Rogers Pass

image

Dieser erschwert unser Vorwärtskommen, macht dafür aber die Umgebung reizvoller.

image

Man hat mehr das Gefühl im Frühling zu laufen als im Herbst.

image

Die Sonne taut den schweren pappigen Schnee, überall tropft das Schmelzwasser von den Bäumen, die Schneekristalle glitzern,  Vögel zwitschern und wir stapfen über die knirschende, unberührte Oberfläche.

image

Ab und zu sind uns allerdings ein paar Tiere voraus und haben ihre Abdrücke hinterlassen: Hörnchen, Vögel, Rehe, Hirsche, Wölfe  und Bären.

image

image

image

Abends können wir keinen geeigneten Zeltplatz bzw. Baum finden und die Sterne stehen bereits am Himmel als ich genervt – hab‘ mich beim Zeltaufbau auch noch ungeschickt angestellt und musste mehrmals neu anfangen – in meinen Schlafsack krieche.

image

Gute Nacht!
Eure Maria

image

Maximaltemperatur 28 Grad Celsius
Maximalhöhe 2249 Meter

Veröffentlicht mit WordPress für Android

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s