133. Tag (Riverton) Mi 26.08.2015

Ein Problem weniger!
image

Mit einer Flasche Whisky und einer rostigen Zange schnell behoben. 😉

Mir geht es soweit gut.
Boston Bones hat es schlimmer getroffen!
Später mehr…

Liebe Grüße und ein nicht mehr lückenloses Lächeln von

Eurer Dr. Hikinstein

12 Kommentare

  1. Franzl

    ach Maria, was mir gerade noch einfällt … in meinem Keller wartet auf Dich noch eine Flasche 2010er Crianza von Bodegas Irache – das ist da wo in Spanien der Weinbrunnen am Jakobsweg steht (in Navarra) – wenn Du 2010 auch nicht dort lang gelaufen bist weil Du ja die Meeresroute gegangen bist – er wird Dich an den Beginn der Wanderleidenschaft erinnern, da bin ich ganz sicher. Die Pulle muß ich aber gut verstecken, sonst trinkt sie wer anders aus 😉
    Wenn das kein Grund ist heil wieder heim zu kommen…also strengt Euch an.

    Gruß, Franz Burkhard

  2. The Munkenfunks

    Ääääääh, WAS IST PASSIERT?! Krankenhaus? Rostige Zange? Wenigstens malst du noch Smileys…
    Ich mag BB, ich hoffe, er überlebt 🙂 Und bei dir: Immerhin war’s kein Schneidezahn 😀

  3. christine

    Den Kalauer „einen schönen Menschen ……“ kennst Du ja, brauch ich also nicht in Gänze zitieren und wenn Du in Zukunft etwas lispelst oder lallst, macht uns das ganz bestimmt nichts aus..
    Ich wünsche Euch beiden, daß es zusammen bald wieder gesundet und (relativ) schmerzfrei weitergehen kann, drücke alle Daumen und wünsche gute und schnelle Besserung, sei lieb gegrüßt

    • mariaelfe

      🙂 vielen Dank für die Komplimente und Genesungswünsche! Und so lange das Essen schön im Mund bleibt, kann es nicht so schlimm sein.

  4. lucia

    Wat‘ is?? Nee oder?? Wer hat ihn gezogen? B.B.? Dich hätte ich gern nach einer Flasche Whisky erlebt!! Wahrscheinlich hat B.B. die andere Hälfte getrunken um sich Mut anzusaufen oder?
    Hauptsache es geht dir gut! Ich wünsche und hoffe und erbitte für B.B. schnellstmögliche Genesung und puste eine zauberhafte Menge Genesungsstaub durch den Äther auf das er sich lege um die wunde Stelle um sie zu heilen und zu stärken damit ihr zwei treuen Freunde euren Weg fort setzen könnt und bedanke mich im voraus bei unserem herrlichen Kosmos der als Transportmittel dient.

    Ja, ich weiß schon was du denkst. Hat die auch ne‘ Flasche gekippt? Nee! Aber wenn du wieder kommst müssen wir das unbedingt tun. Eine Flasche Whisky, ein paar Fluppen ein schönes Lagerfeuer und im Hintergrund grasende Pferde.

    • mariaelfe

      😀 😀 😀 … und wir essen Bohnen mit Speck… Jedes Böhnchen gibt ein Tönchen! Hört sich gut an! Ich bin dabei!
      Und hoffentlich hilft der Genesungsstaub. Ich sitze hier im Krankenhaus und warte darauf, dass er wohlbehalten zurück kommt. Daumen drücken!!!

  5. Ilse

    Der Trail hats ja wirklich in sich. Ich wünsch wirklich, dass es bei euch beiden endlich ohne kaputte Zähne, Bauchschmerzen (?), Kopfschmerzen etc. einfach nur rund läuft und ihr die fantastische Natur genießen könnt. Euch beiden liebe Grüße und gute Besserung: Ilse

    • mariaelfe

      Ja, das wünschen wir uns auch!!! Ich schreibe lieber Blogberichte über den Trail als den ‚Ultimativen Krankenhausführer – West USA‘

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s