94. Tag (on trail) Sa 18.07.2015

Morgens, beim öffnen des Zeltes, sehe ich bereits hoch oben sechs Hiker, vielmehr sechs winzige, sich bewegende  Punkte,  auf dem Weg zum Grays Peak.

Auch wir machen uns auf den Weg,

image

Zerrissene Hose nach gestriger Klettertour

image

deutlich schwerer bepackt als die Tagesausflügler, auf deren kleine Rucksäcke ich immer wieder neidische Blicke werfe. Manche tragen GAR KEINEN Rucksack!!!
Keuchend, nach Luft japsend und die unterschwellig keimende Höhenangst ignorierend,  schleppe ich mich Stück für Stück höher. Auf einem weit entfernten, schneebedeckten Bergkamm entdecke ich eine ruhende Schneeziege und ihr herumtollendes Junges. Also die beiden scheinen jedenfalls keine Probleme mit der Höhe zu haben. 🙂
Die Aussicht hier oben ist gigantisch. Immer wieder, sobald ich einen halbwegs sicheren Halt finde (teilweise müssen wir auf allen Vieren über die Felsen krabbeln) riskiere ich einen Blick, und kann nur staunen.

image

Enttäuschend ist leider die Ankunft am Gipfel.
Mit Stolz geschwellter Brust klettern wir die letzten Meter nach oben und finden….  knapp vierzig weitere Hiker, die von der anderen, einfacheren Seite den Berg bestiegen haben.
image
Blick vom Grays Peak
image
Blick vom Grays Peak
image
Blick vom Grays Peak
image
image
Blick vom Grays Peak
Auch auf dem benachbarten Torreys Peak ist die Hölle los.
image
Blick auf Torreys Peak
Zahllose Hiker bevölkern die sich nach oben bzw. unten windenden Pfade. Ein wahrer Rummelplatz hier oben!
Schließlich reihen wir uns in den nicht enden wollenden Strom von Wandersleuten ein (Boston Bones wird seine ‚Gipfelnacht‘ verschieben müssen ) und steigen gemeinsam mit ihnen ab.
image

image

image
Schneeziegenhaare

Bis zur Interstate 70 sind wir deswegen entweder von einer Schar Hiker oder von vorbeifahrenden Autos umgeben.
Boston Bones Laune ist nicht die beste und auch meine Stimmung verschlechtert sich zusehends, so daß wir grummelig und schweigend an der Interstate ankommen. Nun müssen wir noch weitere vier Meilen neben der Interstate herlatschen, nicht direkt daneben, sondern auf einem etwas versetzt verlaufenden Radweg, aber trotzdem bekommen wir die volle Geräuschkulisse mit. Meine Laune ist am A….!
Kurz bevor wir die Interstate mittels einer Unterführung kreuzen fängt es auch noch an zu regnen. Mal wieder 😦 .
Nee, ich hab‘ jetzt wirklich keine Lust mehr!!!
Wir trampen nach Silverthorne. Während der Suche nach einer Bleibe hält plötzlich ein Auto direkt vor uns und eine junge Frau, die uns als CDT-Hiker erkannt hat, lädt uns zu sich ein.
Doch noch eine Wendung des Tages zum Guten. 🙂
Der Tag hat mir allerdings auf den Magen geschlagen, ich habe keinen Hunger (!), und so verziehe ich mich nach einer heißen Dusche ohne Abendessen in mein Bettchen. Ich bin hundemüde.

P.S.: Die Not mit der Notdurft! Ein weiteres ‚Highlight‘ dieses Tages war meine volle Blase auf dem Weg nach unten, runter vom Grays Peak. Schon einmal versucht ein passendes Plätzchen an einem weitgehend kahlen Berghang zu finden, während hunderte von Augen, mit und ohne Fernglas bewaffnet, über die Gegend schweifen? Während hunderte Kameras und Smartphones eifrig Bilder schießen?
Die Chancen stehen recht günstig, dass auf diversen Urlaubsbildern eine Deutsche mit heruntergeladenen Hosen zu sehen ist… 😉

Maximaltemperatur 34 Grad Celsius
Nachts 5 Grad Celsius
Maximalhöhe: Grays Peak (Colorado), 4350 Meter; höchste Erhebung auf dem CDT, neunt höchste in Colorado.

4 Kommentare

  1. Ingrid

    Wunderschöne Fotos und ein informatives Video! Danke!
    Schmeckt es dir wieder?
    Einen guten Weg mit bester Laune und gutem Appetit wünscht dir Ingrid

    • mariaelfe

      Ja, das mit dem Essen klappt wieder. Die Hikerkost muss ich zwar runter zwingen, sobald wir aber was ‚Richtiges‘ bekommen schlage ich ordentlich zu. 😀 😀 😀

  2. Ilse

    Das will was heißen, wenns dir den Appetit verschlägt. – Dass das eine Deutsche ist mit den heruntergelassenen Hosen wird man den Fotos kaum ansehen.
    Morgen wünsch ich euch weniger Menschen und mehr Schneeziegen.
    LG Ilse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s