89. Tag (on trail) Mo 13.07.2015

Ja, das war wirklich ein ‚Hotelschnäppchen‘!
Als Hiker sind wir nicht besonders wählerisch, was die Unterkunft angeht. Da ist man schon mit einem winzigen Zimmerchen zufrieden, das nur ein Fenster (nicht schließend) in der Größe eines DIN A4 Blattes hat, in dem die Handtücher winzig klein oder in ihrer Anzahl stark begrenzt sind, mit Seife oder/und Shampoo der billigsten Sorte nach deren Gebrauch man sich noch klebriger fühlt als vorher, in dem bestenfalls lauwarmes Wasser in die baufällige, vergilbte Badewanne plätschert (wenn man überhaupt in den Genuss einer Badewanne kommt) von der aus man einen Blick auf die Unterseite des Waschbecken und des WCs werfen kann (aber nicht möchte!), in dem sich an verschiedenen Stellen Schimmelpolster wiederfinden,  und, und, und…nicht zu vergessen die Mikrokosmen, die man, spätestens beim abschließenden Kontrollblick (vor der Weiterreise) unters Bett, in Aufruhr versetzt und bei denen man sich am liebsten für die Störung entschuldigen möchte.

image

image

Colorado Columbine

image

Colorado Columbine

Nein, dieses Mal war alles perfekt.  Reichlich Handtücher, heisses, fließendes Wasser, ruhige Zimmernachbarn, große Fenster, eine funktionierende, nicht zu laute Klimaanlage, ein reichhaltiges Frühstück. Klasse!
Derart gestärkt und erholt brechen wir auf, nehmen den Shuttelbus nach Breckenridge (Boston Bones hat dort ein Päckchen bei der Post)

image

Kleiner Laden in Breckenridge. Gruß an dieser Stelle an mein Schwesterherz 🙂

image

One Wild Sister

und dann das Shuttel zurück zum Trail.
Der Weg selbst ist etwas öde.

image

Viele Bäume sind wegen Käferbefall abgestorben. Sie wurden gefällt und zu kleinen Häufchen, auf den nun nahezu nackten Hügeln, geschichtet.

image

Gegen 14.00 Uhr fängt es an zu regnen, und regnen, und regnen….
Den Rest des Tages und in die Nacht hinein.

image

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann regnet es noch heute…

Durchweicht und fröstelnd errichten wir unser klammes Nachtlager.
Feucht-kalte Grüße aus Colorado!

Eure Maria

Maximaltemperatur 34 Grad Celsius
Maximalhöhe 3403 Meter

Veröffentlicht mit WordPress für Android

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s