88. Tag (on trail + Frisco) So 12.07.2015

Nicht der Durst oder eine drückende Blase, sondern knackende Äste lassen mich mitten in der Nacht hochschrecken. Es ist wieder eisig kalt und ich bin offensichtlich die Einzige, die sich – in langer Unterwäsche – der vermeintlichen Gefahr stellt. Sicher ein amüsanter Anblick: Rosa Unterhose, apfelgrünes Oberteil, wirr abstehende Haare (nahezu alles, vom Schlafsack bis zur Wäsche, ist synthetisch und lädt somit meine Haare elektrisch auf), zerknautschtes Gesicht….
Gesehen habe ich, im Lichtkegel meiner Taschenlampe, natürlich nichts,… aber war da nicht ein Kichern aus den Büschen zu vernehmen?!
Morgens ist dann der Beutel für Boston Bones Zeltstangen verschwunden.
Zufall?

Nach nur wenigen Kilometern erreichen wir Copper Mountain, das Ski Resort.
image
image

image

Erschreckend künstlich, das Ganze! Künstliche Dörfer mit Geschäften, Restaurants, Golfplätzen. .. ähnlich einem Freizeitpark. Fehlen nur noch die herumlaufenden Maskottchen mit riesigen Köpfen, die sich mit Vorliebe auf schreckensbleiche Kinder stürzen.

Wie auch immer…wir fahren mit dem ersten Bus nach Frisco. Dort wiederholt sich der ‚Touri-Eindruck‘. Ich komme mir vor wie in Disneyland. Nein, das hier ist nicht meine Welt.
image

Erstaunlich für einen solchen Ort, finden wir dann doch noch eine sehr schöne und bezahlbare Unterkunft in direkter Nähe zu den benötigten Supermärkten. Was will ich mehr?

Liebe Grüße

Eure Maria

Maximaltemperatur 30 Grad Celsius
Nachts 1 Grad Celsius
Maximalhöhe 3234

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s