69. Tag (on trail) Di 23.06.2015

Heutiger Höhepunkt ist die Sichtung von Elchen. Mein erster Elch in freier Wildbahn! Um genau zu sein eine Elchkuh, die sich in einem Gebüsch verschanzt hat und auf und davon läuft,  als wir uns nähern. Ich meine noch einen Bullen gesehen zu haben und Boston Bones hat ein Kalb entdeckt.
Hoffentlich sehen wir bald wieder welche. Dann hoffentlich aus der Nähe.

image

Heute geht es denn ganzen Tag am Wasser entlang. Fließendes Wasser in Bächen und Flüßen,

image

Schmelzwasser, Sickerwasser, Seen,

image

Tümpel, Pfützen,…

image

image

Alle Varianten! Auch wieder von oben, in Form von Gewitter und Regen.
Die Folgen davon sind die bisher schwierigste Flußquerung – während der ich meine Wasserflasche verloren habe und Boston Bones bis zur Brust im Wasser stand,  reichlich Stechmücken, Biberbauten und Biberbiss an Bäumen, aufgeweichte Füße, nasse Klamotten…

image

Camp unter einem kleinen Baum,

image

umgeben von Lupinien

image

und mit Blick über eine Weite Ebene, die mich an Wyoming erinnert.

image

Euch alles Gute!
Eure Maria

Maximaltemperatur 35 Grad Celsius
Nachts 2 Grad Celsius
Maximalhöhe 3826 Meter

Veröffentlicht mit WordPress für Android

4 Kommentare

  1. Ilse

    So, liebe Maria, da bin ich wieder und kann deine wunderschöne Fotos auf dem Laptop betrachten. Auf dem Handy wars halt bisschen klein. Aber das GPS hat mir bei meiner Radtour wertvolle Dienste geleistet. Als ich mal auf einer Toilette in einem Cafe saß, verkündete es, es hätte das Signal verloren. Schmunzel!!! Ein anderes Mal verkündete es etwa 40 km vor meinem Zielpunkt, ich hätte mein Ziel erreicht. – Kann ich mir eigentlich nur erklären, weil es da oben so viele Mühlenstraßen gibt. Als ich einfach weiterfuhr, hat es auch ganz vergnüglich weiternavigiert. Das mit den Fotos hat auch gut funktioniert. – Nochmal ganz herzlichen Dank, dass du mir das Handy so gut eingerichtet hast. So, nun schließe ich mich der Tine an und hoffe, dass es dir bald wieder besser geht und du ohne Kopfschmerzen weiterziehen kannst.
    Für heute ganz liebe Grüße: Ilse

  2. Tine

    Liebe Maria, ich finde deinen Blog auch Klasse und verfolge ihn immer mal wieder mit. Es macht Spass drin zu lesen….Deine Symptome klingen ein wenig nach Höhenkrankheit:|Hoffentlich gehts dir bald besser. Liebe Grüsse von Tine😄

    • mariaelfe

      Hallo Tine, seit zwei Tagen komme ich ohne Schmerztabletten aus! 🙂 Ich spüre zwar immer wieder mal Kopfschmerzen, aber nur leichte. An die Höhenkrankheit hatte ich auch schon gedacht, den Gedanken aber wieder verworfen, da ich keine Probleme bei den ersten Anstiegen hatte und die liegen ja schon ein wenig zurück…
      Wie auch immer, ich hoffe, dass sich die Lage wieder normalisiert. Liebe Grüße zurück! Maria

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s