42. Tag (on trail + Rawlins) Mi 27.05.2015

Alles Gute zum Geburtstag, Inge!

Wie erwartet hat uns der Regen wieder eingeholt. Gewitter und Dauerregen die ganze Nacht… ok, nur ein paar Stunden, aber eine ‚gefühlte‘ ganze Nacht‘. 😉
Morgens hängen die Wolken schwer und dunkel über uns und in den umgebenden Bergen. Aber es regnet nicht! Noch nicht?!
image

image

Wir entscheiden uns, nicht weiter in die Berge aufzusteigen, sondern wählen eine trockenere, schlammfreie Variante, die nahegelegene, wegen Bauarbeiten gesperrte Straße. Nur die Anwohner dürfen passieren.
image

Weiter geht’s Richtung Süden.
Heute sollten wir unseren dortigen Zielpunkt erreichen an dem wir dann wieder umkehren, um zurück nach Rawlins zu trampen, falls überhaupt ein Auto vorbeikommt.
image

Antilopen springen davon, bleiben stehen, beäugen uns aus der Entfernung, laufen weiter….
Nicht jede schafft es rechtzeitig zu entkommen 😉 und so kann ich wenigstens ein scharfes Bild schießen.
image

Nach etwa der halben Tagesstrecke erreichen wir eine Art Straßensperre mit Bauwagen. Cindy, in eine grell leuchtende, neongrüne Signalweste gehüllt, kontrolliert hier schon seit Wochen die wenigen (wir zählten heute etwa sechs Fahrzeuge) vorbei kommenden Autos und ist heil froh, sich mit uns unterhalten zu können. Sie wohnt in Rawlins und kann uns abends wieder mit dorthin mitnehmen. Die Heimfahrt ist also schon einmal gesichert!
UND,… kurz darauf bekommen wir eine Mitfahrgelegenheit von einem Ehepaar aus Florida.image

Sie bringen uns direkt zu unserem ‚Zielpunkt‘, so daß wir, nun in gewohnter Nordrichtung, zurück zu Cindy laufen, ‚unbelastet‘, denn unsere Rucksäcke lassen wir bei Cindy zurück.
image

Ich genieße die unbeschwerte Wanderung, schieße jede Menge Fotos, während mir der für Wyomings Ebenen typische Wind um die Ohren pfeift.

image

Ein mir bisher unbekanntes ‚Gewächs‘ durchbricht tapfer und farbenfroh den Straßenbelag.
image

image

Also gut,… keine Pflanze, nur Plastikmarkierungen für die Bauarbeiten.
image

Noch mehr Antilopen…
image

Etwa eine Stunde vor Cindys Feierabend sind wir bereits wieder am Bauwagen, machen es uns auf ihrem Pickup gemütlich und lassen Füße und Seele baumeln.

Rückfahrt nach Rawlins und Abendessen im ‚Buck’s‘. Hier hatten wir schon bei unserer Ankunft in Rawlins lecker Steaks gegessen.
image

image

image

image

image

image

Bis demnächst an dieser Stelle…
Eure Dr. Hikinstein

Nachts 8 Grad Celsius
Maximaltemperatur 34 Grad Celsius

6 Kommentare

  1. Ingrid

    Ein nettes Ehepaar aus Florida! Endlos lange Strassen, da ist das Auto ein Segen. 😀
    Im „Buck’s“ kann man ja Stunden verbringen, um alle Bilder und Gegenstände zu besichtigen.

    LG Ingrid

  2. Ilse

    Na, diese Antilope hätte Dir ja noch zuzwinkern können. Hast Du eigentlich mal Antilopenfleisch gegessen? Oder ist das zu zäh?
    LG Ilse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s