Und los geht’s!

Der Countdown steht auf Null, der Rucksack ist prall gefüllt und es sind nur noch wenige Stunden bis zum Einchecken am Flughafen.

Die letzen paar Tage waren noch einmal richtig stressig und die Zeit für die verbliebenen Vorbereitungen war zu knapp bemessen. Gerne hätte ich noch ein paar ruhige Tage mit meinen Lieben genossen und noch den ein oder anderen Abschiedsbesuch durchgeführt. Leider hat dies nicht wirklich geklappt! Aber das holen wir nach!

Trotz allem Trubel und Durcheinander ist letztlich alles gut gegangen. Was an Organisatorischem noch fehlt erledige ich eben von unterwegs.

Vielen Dank an dieser Stelle an Elmar für seine Unterstützung in Wort und Tat und natürlich an meine Eltern für ihre Geduld und Hilfe und dafür, dass sie in dem ganzen Chaos und Durcheinander zusammen mit mir durchgehalten und meine Laune ertragen und verbessert haben.

Das dickste Dankeschön gilt  meinem Mamele, das hier für mich organisatorisch die Stellung halten wird und in der so kurzen Zeit jede Menge Informationen zu verarbeiten hatte.

Vielen, vielen Dank und auch danke dafür, dass Ihr mich trotz Eurer Sorge vertrauensvoll in die weite Welt hinaus ziehen und meinen Traum leben lasst.

Bis bald an dieser Stelle … dann vermutlich bereits mit Wüstenstaub an den Füßen …

Eure Maria

P.S.: Den Tourverlauf könnt Ihr Euch auf einer Karte ansehen, wenn Ihr das Untermenue ‚Meine Camps und Wegpunkte auf dem CDT‘ anklickt

 

 

12 Kommentare

  1. lucia

    Aufbruch
    Naja, ich kenn dich ja, sollte ich dich wirklich brauchen wärst du auch gleich da. Also mach dir mal keine Gedanken über Abschiedsbesuche. Hauptsache du kommst gesund und glücklich wieder zurück. In meinem Herzen bist du sowieso immer da.
    Wiederkehr

  2. The Munkenfunks

    Mariechen aus Kurpfalz, hab einen göttlichen Start! Hier zieht übrigens eine gewisse Minikatze grad so gut wie ein. Die eine geht, die andere kommt 🙂 Auf bald, guten Weg wünscht die WG!

    • mariaelfe

      …die reitet durch den grünen Wald … Na, hoffentlich ist dann noch genügend Platz, wenn ich wiederkomme, und mein Zimmer nicht gerammelt voll mit einer Katzenschar, deren einzelne Individuen natürlich auch von mir ( einem potentiellen ‚Dosenöffner‘ ) entsprechend bedient werden möchten: Tür auf, Tür zu, Dose auf, Dose zu, Pelz zaussen lassen oder lieber doch nicht, ….. Das kann ja heiter werden…. 😉

  3. Andrea

    ahh 😀 so toll !!!
    Wünsch dir ne ganz geile Zeit in den Bergen und Tälern. 😀
    Das wird suuuper. freu mich so für dich 😀
    wuhuuuu go maria go go go \m/

    • mariaelfe

      Grüßen!? Nur wenn sie sich von meinem Zelt fern halten und mir keine Löcher reinfressen. Sonst gibt’s auf’s Schnäuzen. 🙂

  4. Christine

    Liebe Maria, ich wünsche Dir, neben vielen beindruckenden, aufregenden und schönen Erlebnissen natürlich, dass auch alles, was Du nicht selbst beeinflussen kannst – Wetter, Gesundheit, Reisefreundschaften etc. etc – Dir ‚zuarbeitet‘ und hilft, Deinen Traum zu verwirklichen.
    Bin schon gespannt auf Deine Berichte und begleite Dich gedanklich – pass gut auf Dich auf (konnte ich mir nicht verkneifen) und viel Glück Christine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s