tag 160 11.09.12 (mi 2599) mazama, mazama country inn

image

nur ein wenig frühsport (8 meilen) bis zum highway 20 am rainy pass.

image

dort hält bereits nach wenigen minuten ein wagen. larry und sein yorki harley nehmen uns mit nach mazama.

image

nettes kleines örtchen mit einem ökoladen in dem wir WIRKLICH  leckeres essen finden. mit  ziegenkäse, baguette (tatsächlich!!!), milch, landjäger (die recht gut gelungen sind), schokolade, olivenpaste und gouda eingedeckt , checken wir im mazama country inn ein. sauna und whirlpool!!! yeah!! aber erst nach VIER runden duschen (der dreck saß dieses mal verdammt fest). beim erneuten weg zum laden ( wir halten noch nach leckereien für unsere ‚pct-abschieds-zeremonie‘ ausschau), bleibe ich mit meinen flip-flops an einem stein hängen und reiße mir den skalp vom großen zeh: schmerzen, sternchen, singende engel!

image

mal sehen, ob mir das bürschchen die letzten tage vermiesen will. ich hab‘ ihm schon mal vorsorglich mit der säge des SCHWEIZER SACKMESSERS gedroht. eine wald- und wiesenamputation könnte mein kleines abenteuer, in ermangelung von bären und schneeziegen, ganz schön aufpeppen! außer entzündeten mundwinkeln (woher auch immer!?), die seit wochen nicht abheilen wollen (vitaminmangel oder vermutlich einfach nur mangelnde hygiene), jetzt also noch ein böser zeh.

image

so, die nächsten berichte wird’s erst wieder geben, wenn ich das monument und canada erreicht habe und der pct vollendet hinter mir liegt. nur noch 70 meilen! mit gutem willen und forschem schritt in zwei tagen erledigt….aber, ich will es langsam ausklingen lassen,  alles geniessen, hinauszögern…. bis dahin, lasst es euch gut gehen….

image

17 Kommentare

  1. Horst

    Horst an Adler, Horst an Adler. Keine Grizzlys in der Nähe??? Ich dachte Du lockst einen mit deinem angeknabberten Zeh an und ringst Ihn nieder und es gibt zum Abschied dort Grizzly am Spieß mit Bratkartoffeln 🙂

    Grüße vom Horst

    • mariaelfe

      adler an horst, adler an horst… ich hab’s wirklich versucht! alle leckereien rund um’s zelt verteilt, fangeisen aufgestellt, kontaktfallen, bärenlockspray…alles!! die biester beissen einfach nicht an! 🙂

  2. birgit

    hallo , hier ist birgit 2 aus kb
    maria, was waere diese amputation uebertrieben, der ganze zeh….die letzt phalanx reicht doch voellig….und dann den stumpf sauber umgenaeht…da hat man was vorzuzeigen.wie einen loewenbiss nach einer afrikaexpedition 😉 .genial!!
    werde deine reiseberichte vermissen….das hightlight der wochenenden…hach!
    viel spass noch!!!! alles gute b….aus kb ;-))

  3. Birgit

    Hallo Maria,

    gratulierte, du bist so weit. Ich glaube, du schaffst es ich auch mit kaputtem Zeh bis zum Ende (oder hast es schon geschafft.) Viel Glück Birgit

  4. Elmar

    Hallo Maria,
    letztens habe ich noch über dein Glück, das du bisher hattest, geschrieben.
    Und nun das…. Bevor du deinen Zeh mit dem SCHWEIZER SACKMESSER (???) amputierst, solltest du damit vielleicht vorher den Schuh aufschneiden, damit der „Dicke Onkel“ sich nicht stößt. Für den Rest der Strecke drücke ich dir beide Daumen. Wird schon schiefgehen!

    Viele Grüße aus OWL

    Elmar

  5. Karl

    Hallo Maria,

    hast es ja bald geschafft. Alles Gute für den Rest, Dich und Deinen Zeh.
    Danke für die zweite Karte.

    Viele Grüße

    Karl

  6. Franco

    Hi Maria
    Ich kenn dein großen Zeh aber anders 🙂
    Ich hoffe, dass es dir gut geht .
    Und wenn du wieder da bist, dann trinken wir ein Kaffee 🙂
    LG Franco

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s