tag 155 06.09.12 (mi 2528,5)

morgens geht’s als erstes über den red pass.

image

ich fühle mich an die high sierra erinnert. blumen und wiesen auf der einen seite des berges,

image

dann der pass und schliesslich der abstieg in ein tal mit schnee, bergseen, wasserfällen, flüsschen und letztlich wald. davon reichlich und etwas eintönig. die einzigste abwechslung stellte die überquerung kleinerer flüsschen dar und ziegen!!! nein, leider keine schneeziegen, die meinem aufruf gefolgt sind, sondern hikerziegen! ziegen mit kleinen ‚rucksäcken‘, den proviant ihres herrchens tragend. darf ich mir die mal ausleihen? bitte, bitte!

image

image

image

2 Kommentare

  1. Frieda

    Daß manche Wandersleut Esel mitnehmen, denen sie ihr Gepäck aufladen, wußte ich ja schon. Daß aber auch Ziegen dafür herhalten müssen, weiß ich erst jetzt. Bestimmt werden die dann auch noch gemolken. Frische Zeigenmilch ist nicht zu verachten.

    • mariaelfe

      in diesem fall waren es alles kastrierte böcke, also nichts auch nur annähernd melkbares. 🙂 die sind einfach grösser und können mehr tragen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s