tag 46 20.05.12 ( mi 811; höhe 3071)

heute steht der pinchot pass auf dem tagesplan. da ich mir nicht zwei pässe an einem tag zutraue, steht mir nur eine kurze etappe von 11 meilen bevor. für todd ist dies allerdings eine ordentliche strecke, zumal er einen sehr schweren rucksack zu tragen hat.image seen, wasserfälle, flüsse… klarer, strahlend blauer himmel mit flauschigen wattebausch-wolken die wie angeklebt regungslos am himmel hängen. herrlich! ein einfacher pass mit wenig schnee auf beiden seiten. meist sind die pässe wie überraschungseier. man weiss nicht was man bekommt. wie sieht der abstieg aus? liegt dort mehr schnee? ist der hang steil? welche konsistenz hat der schnee? eisig? weich? wird man ständig einsinken und nur langsam vorankommen?  kann man den hang einfach runter rutschen (ein riesen spass!)? wie lange muss man absteigen bis zu einem sicheren camp? muss man wieder umkehren? so bleibt es immer spannend bis zum letzten augenblick, in dem man ins folge-tal blicken kann. zwischendurch stehen recht unerschrocken ein paar rehe auf dem weg, nehmen witterung auf und ziehen mit etwas abstand an uns vorbei.

abends lagerfeuer und abschied von todd, der am nächsten morgen erst später aufstehen wird und wieder umkehren wird. todd steht zu meiner absicherung zur verfügung. wenn ich mich nicht in ein paar tagen (mein nächstes ziel ist mammoth lakes) bei ihm melde, wird er nach mir suchen lassen. das ist doch beruhigend!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s