tag 45 19.05.12 (mi 800; höhe 2599 m)

nach dem forester pass, der höchsten erhebung des pct, steht ab  jetzt nur noch ‚ kleinkram‘ auf dem programm.
die ‚georgia-boys‘ müssen wegen proviant problemen den pct über einen anderen trail verlassen.
jeremy und ich ziehen weiter zum glen pass. als ich fast oben angekommen bin kommt mir jeremy von oben entgegen. er verweigert den abstieg weil er nicht die passende ausrüstung dabei hat und kein risiko eingehen will. der abstieg sei zu steil. das wollte ich mir erst einmal selbst ansehen, und…. halb so wild.
also…alleine weiter, wenn auch mit etwas mulmigem gefühl. und ich hab’s nicht bereut. die seen-landschaft nach oder vielmehr während des abstiegs war zauberhaft. allein für diese seen müsste man sich ein oder besser zwei wochen zeit nehmen um dort zu campen, zu angeln, zu staunen und zu träumen.
abends treffe ich im tal auf todd, der ein paar tage auf einem anderen trail unterwegs war und morgen mit mir den nächsten pass in angriff nehmen will. ich bin beruhigt. ausserdem campen hier auch emelie und nathalie aus belgien. so wird es ein netter internationaler abend am lagerfeuer zumal ich von allen, vor allem von todd, mit proviant versorgt werde, der, ebenso wie meine akku-ladung, schon wieder stark geschrumpft ist. deswegen in nächster zeit nur wenig oder keine fotos.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s